Edelmetalle

Ihr/e Ansprechpartner/in

Thomas Lauterbach

Unnaer Straße 1, 59457 Werl

Festnetz: 02922 - 8688102
Mobil: 0177 - 6667781


“Edelmetalle sind weltweit das letztgültige Zahlungsmittel. Papiergeld wird im Extremfall von niemandem akzeptiert. Edelmetalle werden immer akzeptiert”

- Alan Greenspan ehemaliger US Finanzminister

Seit über 6.000 Jahren Wert- und Zahlungsmittel!

Gold und Silber sind nicht nur Schmuck, sondern auch wertbeständige Zahlungsmittel. Gerade in Zeiten von Krisen und Inflation erkennt man den inneren Wert. Schon in der Bibel steht: “Zu Zeiten des Königs Nebukadnezar (2.000 vor Christus) gab es für eine Unze Gold (31,1 Gramm) 350 Laibe Brot” Erstaunlicherweise gilt das heute noch, rechnen Sie mal nach! Kennen Sie eine Wertanlage, die über tausende von Jahren so wertbeständig und inflationsgeschützt ist? Auch andere Edelmetalle wie Platin oder Palladium sind ewige Werte.

Edelmetalle können nicht, im Gegensatz zu Papiergeld, unbegrenzt gedruckt werden und dadurch an Wert verlieren, so wie es die Papiergeldwährungen weltweit unschön vormachen. Strategisch sind die Edelmetalle und deren Nachfrage immer wichtiger. Für Katalysatoren, Solarzellen, Nanotechnik, Elektronik oder in der Medizin sind Edelmetalle unverzichtbar für unsere Zukunft. Jeder von uns gebraucht täglich Gold, Silber, Platin oder Palladium, z.B. in Ihrem Handy, Laptop oder Fernseher.

Stellen Sie sich doch mal ein Leben ohne Edelmetalle vor!? Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass führende Vermögensverwalter und weltweit renommierte Finanzexperten dazu raten, einen Teil seines Vermögens in Edelmetalle zu investieren, als Basisinvestment. Obendrein ist der Gewinn aus physischen Edelmetallen nach § 23 EStG steuerfrei.

Kennen Sie eine Wertanlage, die über tausende von Jahren so wertbeständig und inflationsgeschützt ist?

Noch geschickter ist es, wenn man einen Edelmetallrohstoffverwalter einsetzt, der für den Klienten die Preisschwankungen ausnutzt. Sofern in Zollfreilagern gehandelt und gelagert wird, spart sich der Klient sich die 19% MwSt. Durch große Mengen im Einkauf kann der Rohstoffverwalter die günstigen Kg-Einkaufspreise an seine Klienten weitergeben. Der Mandant kann sich trotzdem sich in Sicherheit wiegen, da die Edelmetalle in seinem Besitz bleiben (Sondervermögen).
Zuerst Tagesgeld, so empfehlen die Experten, dann sollte jeder sein Basisinvestment Edelmetalle aufbauen und danach erst in Anleihen, Fonds und Aktien investieren.






Wie funktioniert das NMF Edelmetalldepot?

Was ist der Cost Average Effekt?

Wie funktioniert Rebalancing?

Kontakt

Sie erreichen mich über die oben genannten Kontaktdaten oder über das Kontaktformular.
Ich werde Sie schnellstmöglich kontaktieren!




Logo Sachwertkanzlei\ align=

Bitte alle Felder ausfüllen.